Eine Karte der Kernzone und der erweiterten Zone (permanent, temporär) finden Sie unter den unten aufgeführten Links.

  • Ausnahme für Fahrten mit Fahrzeugen mit ausschließlich elektrischem Antrieb oder mit Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie;
  • Ausnahme für bestimmte Fahrten im Vorlauf- und Kutschenverkehr;
  • Ausnahme für dringende Reisen der österreichischen Streitkräfte oder ausländischer Truppen, die derzeit in Österreich stationiert sind, sowie für den Transport von humanitären Hilfsgütern durch anerkannte Hilfsorganisationen.

Schließlich kann bei den regionalen Verwaltungsbehörden beantragt werden, von Fall zu Fall von diesem Fahrzeugverbot ausgenommen zu werden. In diesem Fall prüfen die Behörden, ob im fraglichen Fall das vom Antragsteller festzulegende öffentliche Interesse das Interesse an der Kontrolle der Luftverschmutzung überwiegt oder nicht. Auch Tirol ist betroffen.